Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


Stellenausschreibung


BIS 30. APRIL 2018 BEWERBEN:

Wir suchen eine Touristikfachkraft (m/w)

Stellenausschreibung Touristikfachkraft

»Gemalte Klassiker«

7. März bis 17. Mai 2018

Automobilmalerei von Julia Romana Ehlert – Ausstellung in der Tourist-Info

»Mosaik – Bunt wie das Leben«

17. April bis 31. Mai 2018

Ausstellung des Mosaik-Gymnasiums in der Orangerie

Wieland-Förster-Zimmer

Im Amtshauptmannshaus

Besichtigung nach Voranmeldung in der Tourist-Information, Schloßplatz 2!

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

Warm machen für die Open-Air-Saison

Auch wenn das Aprilwetter wohl seinem Namen noch mal alle Ehre macht: Die Open-Air-Saison kommt nun so richtig in Gang! Traditionell am letzten Sonntag im April feiert Oranienburg seinen »Tag in Orange« – das Orangefest. Die Besucher erwarten Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und Holzschuhtanz aus dem Nachbarland, Live-Musik, Markttreiben und natürlich die höfische Akrobatik der Artistokraten um Martin van Bracht. Wer längere Wartezeiten am Einlass vermeiden will, kann dafür Karten im Vorverkauf erwerben, und zwar im Schlossmuseum und in der Tourist-Information.

Zwei Tage später, am 1. Mai, lädt der Oranienburger Blasmusikverein zu seinem traditionellen Frühlingskonzert in den Schlosspark ein. Und ebenfalls am 1. Mai starten wieder die Führungen durch die Stadt und den Schlosspark. Vivienne Netzeband alias Kurfürstin Louise Henriette von Oranien hat dafür Verstärkung bekommen: Jennifer Bernard begleitet sie als Hofdame Elisabeth von Blumenthal bei diversen Rundgängen durch Stadt und Park. Alle Infos zu Terminen und Buchungen gibt es in der Tourist-Information, Schloßplatz 2. Die Flyer zu den Führungen können Sie hier herunterladen: Führungen Mai/Juni | Führungen Juli-Oktober

Bauarbeiten rund um die Spiellandschaft

Bald ist die Spiellandschaft im Schlosspark um eine Attraktion reicher: Die Bauarbeiten zur Installation des acht Meter großen Wals, der künftig den Wasserspielplatz komplettieren wird, sind in vollem Gange. Der Meeressäuger wird als Rutsch- und Spielelement im ehemaligen Wasserbecken zuhause sein. Bereits im Winter war die Schwanzflosse des Wals vor Ort genauer unter die Lupe genommen worden.

Noch eine weitere Baustelle gibt es im Schlosspark, denn der Hauptweg zwischen Hochgraben und Spielhaus muss neu hergerichtet werden. Er bekommt künftig eine Asphaltschicht. Die wassergebundene Wegedecke stellte bei Regenwetter in der Vergangenheit immer wieder Rollstuhlfahrer vor Probleme, die damit hoffentlich bald der Vergangenheit angehören.

Das Baugeschehen sorgt naturgemäß für kleinere Einschränkungen beim Schlosspark-Besuch. Bis zur Fertigstellung des Wals bleiben die Wasserspiel-Elemente abgeschaltet, und der Weg muss während der Arbeiten ab Dienstag, 24. April, für etwa zehn Tage gesperrt werden. Die Spiellandschaft samt Hüpfkissen, Kletterfelsen, Slacklines, Spielhaus und der bereits nutzbaren Matschstrecke bleibt aber über die Rasenfläche erreichbar!

So das Wetter mitspielt und die Bauarbeiten planmäßig verlaufen, werden diese Anfang bis Mitte Mai abgeschlossen sein. Bis dahin bitten wir die Schlosspark-Gäste um Verständnis für die Einschränkungen. 

Frühlings Erwachen im Schlosspark

2.700 Pflänzchen pro Person: Die Schlosspark-Gärtnerinnen und -Gärtner haben den Frühjahrsflor in den Boden gebracht

André Dürkopp und Marcel Rübesam von der Stadtservice Gesellschaft putzen das Schlosspark-Café für die Wiedereröffnung heraus

Der Frühling hält endlich Einzug in den Schlosspark Oranienburg – es ist Hauptsaison!

Die fleißigen Schlosspark-Gärtnerinnen und -Gärtner haben passend dazu den Frühjahrsflor gepflanzt: mehr als 16.000 Stiefmütterchen, Tausendschönchen und Hornveilchen in allen Farben. Bei einem Team von derzeit sechs Leuten heißt das: Jede Gärtnerin und jeder Gärtner musste rund 2.700 Pflänzchen in den Boden setzen! Nun können sich die Schlosspark-Gäste allerorten über gelbe, weiße, violette und rote Farbtupfer freuen.

Nun ist auch das Schlosspark-Café wieder geöffnet, das in neuem Glanz erstrahlt. Fußboden und Tresen sind renoviert worden. Der beim Spielen und Spazieren aufkommende Hunger kann täglich zwischen 10.30 und 18 Uhr in schöner Atmosphäre gestillt werden.

Ab dem 1. April ist Hauptsaison im Schlosspark: Die Kasse ist jetzt täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, und der Eintritt kostet 3€, ermäßigt 1,50€. Kinder, die jünger als sieben Jahre sind, zahlen wie immer keinen Eintritt.

Von Oranienburg aus die Hauptstadt entdecken

Denise Deutsch mit der Berlin WelcomeCard

Ob Einheimische oder Touristen: Ein Ausflug nach Berlin von Oranienburg aus ist immer eine gute und dank guter Bahnanschlüsse auch eine schnell umgesetzte Idee. Dazu gibt es in der Oranienburger Tourist-Info nun das passende attraktive Angebot: die Berlin WelcomeCard von »Visit Berlin«.

Das offizielle Touristenticket der Hauptstadt ermöglicht freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im ABC-Bereich. Zudem bekommen WelcomeCard-Inhaber Rabatte von bis zu 50 Prozent auf die Eintrittsgelder von über 200 Attraktionen in Berlin, etwa Fernsehturm, Tierpark oder »Madame Tussauds«.

Suche

Keimzeit Akustik Quintett

Donnerstag, 26. April
19.30 Uhr Uhr, Orangerie

Kultur trifft auf Umweltschutz – beim »Moorhelden«-Konzert der beliebten Band um Norbert Leisegang

Orangefest

Sonntag, 29. April
Schloss & Schlosspark

Markt, Folklore und Handwerk aus der niederländischen Heimat der Kurfürstin Louise Henriette

Frühlingskonzert

Dienstag, 1. Mai
10 Uhr, Schlosspark

Der Blasmusikverein Oranienburg e. V. lädt zu seinem traditionellen Frühjahrskonzert ein

»Tulpen aus Amsterdam«

Dienstag, 1. Mai
15 Uhr, Schlosspark

Führung mit Vivienne Netzeband alias Louise Henriette von Oranien

Kalender

Ticket-Service