Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Ausstellung in der Tourist-Information

3. November 2016
bis 4. Januar 2017

»Leben nach dem Überleben. Überlebende des Holocaust und ihre Familien in Israel«

»Veranstaltungen im Festjahr«


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für das zweite Halbjahr 2016 – inklusive einer Vorschau auf die Höhepunkte im ersten Halbjahr 2017 – können Sie hier herunterladen.

Download (PDF)

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

E-Bike-Ladestation


E-Bike-Ladestation am Hafen! Ausleihen von E-Bikes z. B. im Hotel An Der Havel.

mehr...

Liniennetz Stadtverkehr


Schloss Dannenwalde

Schloss Dannenwalde

Herrenhaus Dannenwalde

Etwas außerhalb von Dannenwalde, einem kleinen Ort an der B 96 in Richtung Neustrelitz, findet man das Herrenhaus Dannenwalde.

Es stammt aus dem späten 17. Jahrhundert, wurde jedoch im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erheblich umgebaut. Vermutlich wurde es auf Resten einer alten Burganlage gebaut, denn die Kelleranlage ist deutlich älter als das darauf stehende Haus. Der Komplex umfasste das Haupthaus mit zwei Seitengebäuden sowie einen räumlich getrennten Gutshof. Das neunachsige Corps de Logis umfasste zwei Stockwerke unter einem Mansardendach. Der Mittelrisalit ist mit vier Halbsäulen verziert, die die Inschrift tragen Non dormit qui me custodit (Der mich behütet, schläft nicht). Darüber befinden sich vier kleine Putten in Gestalt der vier Jahreszeiten. Über der Eingangstür liegt ein kleiner Balkon, links und rechts davon sind die Wappen der Familien von Waldow und Bismarck angebracht.

1692 wurde die brandenburgische Familie von Waldow Eigentümerin des Gutes Dannenwalde. 1788 ließ der Gutsbesitzer Adolf von Waldow das Gutshaus, bestehend aus dem Haupthaus, dem Kavaliershaus und dem Gesindehaus errichten.

Bis zur Enteignung 1945 blieb es Eigentum dieser Familie. Einer der letzten Eigentümer war der preußische Politiker Wilhelm von Waldow.

In der DDR- Zeit diente das Gebäude als Schule und wurde danach vom Verein für Naturfreunde als Unterkunft für Radwanderer genutzt.

Seit rund 10 Jahren steht das Hauptgebäude leer, das Dach wurde saniert, aber die Rekonstruktion der Innenräume steht noch aus.

In den Seitengebäuden befinden sich Wohnungen.

Suche

Weihnachtsgans-Auguste-Markt

Freitag bis Sonntag,
16. bis 18. Dezember,
jeweils ab 12 Uhr, Schlossplatz

Besinnliche Klänge, verlockende Düfte und tolle Geschenkideen

Kalender




Ticket-Service


ServiceQualität Brandenburg

ServiceQualität Brandenburg