Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


»Vergangen – Verlassen – Verrottet«

12. März bis 5. Mai 2019, Orangerie

Ausstellung von Michael Ahrendt

»Über den Schlössern und Seen – Fontanes Brandenburg«

21. Januar bis 28. März 2019, Tourist-Information

Luftbild-Ausstellung des Fotografen Karsten Schirmer

Veranstaltungen 2019


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für den Zeitraum Februar bis August 2019 können Sie hier als PDF herunterladen.

DOWNLOAD (PDF)

Festschrift »800 Oranienburg«

Auf 200 Seiten bietet die Festschrift geballtes Wissen zur spannenden wie wechselvollen Geschichte Oranienburgs. Zwei Jahre lang hat die vierköpfige Redaktionsgruppe im Auftrag der Stadt Oranienburg geforscht, hat Geschichten gesucht und gefunden und gewichtet. Das Team hatte sich zum Ziel gesetzt, keinen Text zu veröffentlichen, der bereits an anderer Stelle zu lesen war. So können folglich selbst besonders geschichtsinteressierte Oranienburger Neues über ihre Stadt erfahren.

Redaktion: Herbert Schirmer (freier Kunst- und Kulturmanager), Manuela Vehma (Leiterin Kreismuseum Oberhavel), Bodo Becker (Ortschronist Lehnitz), Christian Becker (Stadtarchivar Oranienburg)

Zu erwerben ist die Festschrift für 15 Euro an der Museumskasse im Schloss Oranienburg, Schloßplatz 1, in der Tourist-Information, Schloßplatz 2, sowie in der Runge-Buchhandlung, Bernauer Straße 56 a.

»Geschichte in Geschichten«

»Geschichte in Geschichten« ist eines der Werke, die im Rahmen der 800-Jahr-Feier 2016 erschienen sind. Mit den darin enthaltenen Anekdoten und Geschichten, insbesondere aus den Ortsteilen Oranienburgs, skurrilen wie ernsthaften, ist es quasi eine Ergänzung zur Festschrift »800 Oranienburg«.

Gesammelt hat die Geschichten – darunter zahlreiche Erinnerungen von Einwohnern – Günter Lehmann, Vorsitzender des Heimatvereins Schmachtenhagen. Der Verein und die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH haben das Buch gemeinsam herausgegeben.

Der bekannte Künstler Karl-Heinz Schoenfeld hat 12 Karikaturen speziell für diesen Band angefertigt. Schoenfeld, 1928 in Schmachtenhagen geboren und heute in Potsdam beheimatet, ist für namhafte große Zeitungen wie »Der Spiegel« und die »New York Times« als Karikaturist tätig.

Zu haben ist das 150-seitige Buch unter anderem in der Tourist-Info, Schloßplatz 2, sowie in der Runge-Buchhandlung, Bernauer Straße 56 a. Preis: 7,50 Euro (zurzeit vergriffen).

»Mein Oranienburg Wimmelbuch«

Auf fünf Doppelseiten hat die Grafik-Designerin Isabelle Metzen ein Oranienburg festgehalten, das Kinder und Erwachsene, Einheimische und Touristen gleichermaßen zum Erkunden, Staunen und Lachen anregt.

Das fantasie- und liebevoll illustrierte Buch kommt ganz ohne Worte aus und erzählt dennoch unzählige Geschichten aus dem Alltag Oranienburgs. Ob auf dem Schlossplatz, im Schlosspark, in der TURM Erlebniscity, der Einkaufsstraße oder im Tier-, Urzeit- und Freizeitpark Germendorf – es gibt viel zu entdecken. Zwischen den Buchdeckeln tummelt sich auch so manche bekannte historische oder lebende Persönlichkeit der Stadtgeschichte.

»Mein Oranienburg Wimmelbuch« ist etwas größer als DIN A4 und kostet 9,95 Euro. Zudem gibt es eine kleine Version des Buches (12 cm x 9 cm) zum Preis von 4,95 Euro. Das kunterbunte Pappbilderbuch entstand aus Anlass der 800-Jahr-Feier 2016. Es kann unter anderem in der Tourist-Information, Schloßplatz 2, gekauft werden.

Suche

L'Art de Passage & Streichquartett

Samstag, 30. März
20 Uhr, Orangerie

»Drei plus Vier – Jubiläumstour – Trio und Streichquartett«

Schwarze Grütze – »Notaufnahme«

Samstag, 6. April
19.30 Uhr, Orangerie

Musikkabarett mit Stefan Klucke und Dirk Pursche

Kalender

Ticket-Service