Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


»Daheim«

27. November bis 24. Januar 2019, Tourist-Information

Ausstellung der Malerin Susanne Zinser

»Von Häusern und anderen Menschen«

13. November 2018 bis 8. Januar 2019, Orangerie

Malerei- und Keramik-Ausstellung von Uwe Handrick

Veranstaltungen 2018


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für den Zeitraum August bis Dezember 2018 können Sie hier als PDF herunterladen.

DOWNLOAD (PDF)

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

Oranienburgs Kulturleben ist reich und bunt. Die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH ist Veranstalter von zahlreichen Festen und Märkten, die sich fest etabliert haben und für viele Oranienburger zu den kulturellen Höhepunkten im Jahr zählen. Folgende jährlich wiederkehrende Open-Air-Veranstaltungen werden u. a. von uns organisiert und locken Tausende Besucher an.

Die konkreten Termine der einzelnen Feste/Märkte finden Sie beispielsweise in unserem Veranstaltungskalender.

Osterspaziergang

Der Osterhase hoppelt am Ostersonntag durch den Schlosspark Oranienburg und verteilt an die kleinen Gäste bunte Eier. Zwischen in voller Blüte stehenden Frühblühern lässt sich der Frühling beim Osterspaziergang in Oranienburgs größtem Garten so richtig genießen. Doch auch der Osterhase selbst ist ein echter Hingucker, denn mit seinem weiß-pinken Fell ist er kaum zu übersehen! Im historischen Teil des Parks unter großen alten Bäumen gibt es das traditionelle Eiertrudeln, außerdem können in der Orangerie Eier ausgepustet, bemalt und verziert werden. Wer will, kann selbstverständlich eigene Osternester für seine Lieben im Park verstecken.

Orangefest

Traditionell am letzten Sonntag im April feiert die Stadt Oranienburg ihren »Tag in Orange«. Erinnern soll dieser an die Namensgeberin der Stadt, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667), und ihre niederländische Herkunft. Vor dem Schloss und im Schlosspark erwartet die Besucher stets ein buntes Treiben – natürlich mit Musik, aber etwa auch mit Holzschuhtänzen und höfischer Akrobatik.

Historisches Handwerk, zeitgenössisches Kunsthandwerk, niederländische Köstlichkeiten und Tulpen gibt es auf dem Markt zu entdecken. Im Schloss können sich die Besucher auf die Spuren der Kurfürstin und ihrer Familie begeben.

Spielefest

Über viele Jahrhunderte war es am Hofe der europäischen Königshäuser den adligen Gästen vorbehalten, sich auf ihren opulenten Gartenfesten von riesigen Holzspielen verzaubern zu lassen. Das seinerzeit exklusive Vergnügen ist mit dem Spielefest im Schlosspark heute für jedermann erlebbar – ob Kind oder schon erwachsen. Zu Himmelfahrt machen die »Spiel- und Erlebniswelten« mit ihren historischen XXL-Holzgartenspielen im Schlosspark Station. Klassiker wie Backgammon, Solitär, Schach oder Domino können dann ebenso in der riesigen Ausführung gespielt werden wie Exotisches. Das Spielefest verspricht Spaß für alle Generationen.

Stadtfest

Foto: Enrico Kugler

Mitte Juni verwandelt sich Oranienburgs Mitte vom Schloss bis zum Bollwerk an der Havel in eine Festmeile. Denn dann feiert Oranienburg sein dreitägiges Stadtfest mit dem traditionellen Drachenbootrennen auf der Havel. Ein großes Bühnenprogramm mit Musik und Show auf der Stadtwerke-Bühne, ein bunter Kirmes samt Riesenrad und ein Feuerwerk machen das Stadtfest-Wochenende perfekt.

Picknick in Weiß

Foto: Andreas Herz

Die Premiere zu den Festtagen zur 800-Jahr-Feier Oranienburgs im Jahr 2016 geriet zum überwältigenden Erfolg, und so wird das Picknick in Weiß im Schlosspark kein einmaliges Ereignis bleiben. An einem Mittwoch im Juli wird der Park zur riesigen Picknickwiese – aber mit Stil: Alle Besucher erscheinen komplett in Weiß gekleidet, mit weißen Tischen, Stühlen, Decken und Accessoires. Jeder Teilnehmer bringt sein eigenes Essen und Getränke mit.

So werden die Gäste selbst zu Akteuren eines Sommerabends voller Genuss, denn alle Tische aneinandergereiht ergeben eine lange, weiße Festtafel, an der es sich herrlich schlemmen und plaudern lässt – egal, ob man die Tischnachbarn vorher schon kannte oder nicht. Ein unvergleichlicher Sommerabend im Schlosspark!

Schlosspark-Nacht

Foto: Andreas Herz

Sie ist der unumstrittene Höhepunkt des Sommers in Oranienburgs Veranstaltungskalender: die Schlosspark-Nacht Mitte August, in der sich Oranienburgs größter Garten in einen magischen Ort verwandelt. Zauberhafte Park-Illumination, Live-Musik, Artistik und Walk-Acts, die den Schlosspark gemeinsam mit Tausenden Besuchern bevölkern, sorgen für eine unvergessliche Sommernacht in einem besonders stimmungsvoll in Szene gesetzten Park.

Holzgartenspiele, Bastelstrecke und ein Lampionumzug zum Einbruch der Dunkelheit machen die Nacht der Nächte auch für die Jüngsten zum Erlebnis. Überall funkelt und leuchtet es geheimnisvoll, und in den Gartenzimmern wartet die eine oder andere Überraschung kulinarischer oder musikalischer Art. Auf mehreren Bühnen gibt es unterschiedlichste künstlerische Darbietungen, während Fantasiewesen auf den Wegen flanieren. Den Abschluss der Schlosspark-Nacht bildet gegen Mitternacht ein großes Feuerwerk. 

Zuckertütenfest

Es hat längst Tradition, das Zuckertütenfest in Oranienburg. Stets am Tag des Schulanfanges (in Brandenburg) sind alle Abc-Schützen herzlich eingeladen, ihre Einschulung in Oranienburgs größtem Garten zu feiern. Denn der bietet nicht nur jede Menge Platz für alle frischgebackenen Schulkinder, deren Freunde und Familien. Er wird auch kunterbunt geschmückt und bietet Spiel und Spaß. Der Eintritt in den Schlosspark ist für Abc-Schützen, ihre Eltern und Geschwister an diesem Tag frei.

Regionalmarkt

Am letzten Septemberwochenende herrscht buntes Markttreiben im Schlosspark: Der Regionalmarkt bietet frische Produkte wie Obst, Gemüse, Käse, Fisch, Fleisch- und Wurstwaren – und zwar vorwiegend von regionalen Anbietern, hinzu kommt Kunsthandwerk. Zwischen historischem Schlossportal und Orangerie gibt es Spiel-, Bastel- und Sportangebote. Im Fokus steht der regionale Charakter, daher stellen sich Händler aus der Region mit ihren Produkten vor und geben kleine Kostproben geben. Auch das Bühnenprogramm gestalten vor allem Akteure aus der Region.

Weihnachtsgans-Auguste-Markt

Foto: Andreas Herz

Am jeweils 3. Adventswochenende ist »Weihnachtsgans-Auguste-Markt« in Oranienburg. Dieser ganz besondere Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz besitzt eine literarische Namensgeberin: die Weihnachtsgans Auguste nach Friedrich Wolfs gleichnamiger Geschichte. Der Autor wohnte einst im Ortsteil Lehnitz und soll dort höchstwahrscheinlich auch seine beliebte Geschichte rund um das zutrauliche Federvieh im Strickpullover verfasst haben. Jedes Jahr sorgen die festlich geschmückte Tanne, Feuerschalen und tausende Lichter für eine heimelige Atmosphäre auf dem Schlossplatz.

Eine strahlende Weihnachtsgans Auguste beobachtet vom Schlossbalkon aus das vorweihnachtliche Treiben. Zudem begegnet sie den Besuchern watschelnd zwischen Kunsthandwerker-, Glühwein- und zahlreichen anderen Ständen. Auch die Friedrich-Wolf-Gesellschaft hat traditionell ihren Platz auf dem Weihnachtsmarkt und sorgt mit Büchern und CDs der Geschichte »Die Weihnachtsgans Auguste« dafür, dass jeder seine »Gustje« mit nach Hause nehmen kann. 

Suche

»Chamber of Lights«

Sonntag, 16. Dezember
17 Uhr, Orangerie

Die Kammerbesetzung des Ensembles spielt Vivaldi – »Die vier Jahreszeiten«

»Wir werden alle sterben!«

Samstag, 5. Januar
19.30 Uhr, Orangerie

Kabarett und Stand-Up-Comedy mit Lutz von Rosenberg Lipinsky

Neujahrskonzerte

Sonntag, 6. Januar, 15 & 18 Uhr, Orangerie

Oranienburger Schloßmusik

Kalender

Ticket-Service