Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


»Naturspiel«

21. Januar bis 7. März 2019, Orangerie

Abstrakte Malerei von Tobias Voß

»Über den Schlössern und Seen – Fontanes Brandenburg«

21. Januar bis 28. März 2019, Tourist-Information

Luftbild-Ausstellung des Fotografen Karsten Schirmer

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

»Von Häusern und anderen Menschen«

13.11.2018 - 08.01.2019

»Von Häusern und anderen Menschen« heißt die Ausstellung in der Orangerie Oranienburg. Menschen und Häuser faszinieren den Wandlitzer Künstler Uwe Handrick gleichermaßen. Seine ungewöhnlichen großformatigen Porträts bannt er mit Ölfarben auf die Leinwand, während unter seinen Händen aus Keramik oder Holz schön-schräge Häuser erwachsen.

Diese künstlerische Verknüpfung von Gebäuden und seinen Bewohnern begleitet den Künstler schon seit vielen Jahren. Das Thema liegt sozusagen auf der Straße: Seine Alltagsbeobachtungen bieten immer wieder neue interessante Motive, die er verarbeitet. So sind beispielsweise Handricks »Strandläufer« entstanden: Die dargestellten Menschen sind in diesen Arbeiten mehrfach ins Bild gesetzt und ergeben so den Eindruck von Bewegung.

Uwe Handrick betreibt seit 2007 im alten Dorfkern von Wandlitz seinen Kunsthof. Einmal im Jahr lädt er dorthin zur sogenannten »Kunstwäsche« ein. Dann hängt er kurzerhand seine Werke dekorativ auf Wäscheleinen quer durch seinen Garten.

Uwe Handricks Ausstellung in der Orangerie ist vom 13. November 2018 bis 8. Januar 2019 zu sehen. Interessierte können die Schau »Von Häusern und anderen Menschen« im Rahmen von Veranstaltungen in der Orangerie, Kanalstraße 26a, oder auch nach telefonischer Vereinbarung unter (03301) 600 85 06 besichtigen.

 

Vita Uwe Handrick

  • 1958 in Hoyerswerda geboren
  • seit 1979 mit dem Pinsel unterwegs – zunächst auf Wänden und Plakaten, später auch auf Bildern
  • 1987 Umzug nach Berlin; erste Berührungen mit dem Werkstoff Ton
  • 1990 erste Ausstellungen in Galerien »Keramikhäuser«
  • ständig wechselnde Ausstellungen in Berlin, Sachsen und an der Ostsee
  • seit 2000 Arbeiten mit der Kettensäge
  • 2001 erste große Holzplastik »Mühlenwächter« im Gimmlitztal/Sachsen
  • 2002 erste »Kunstwäsche« mit Bildern an Wäscheleinen
  • seit 2007 Auf- und Ausbau des Kunsthofes Wandlitz, im alten Dorfkern von Wandlitz
  • ständige Teilnahme an den »Tagen des offenen Ateliers« im Landkreis Barnim
  • 2011/2012 Arbeit an den »Fliegenden Fischen« für den Ortskern von Wandlitz
  • seit 2012 Ausstellungen: u. a. im Projektraum Wedding »Alles Rot« sowie Keramikausstellung »Krumme Sachen« im Bundesministerium der Finanzen in Berlin
  • 2013 Fertigstellung der »Fliegenden Fische« in Wandlitz
  • jährliche »Kunstwäsche« auf dem Kunsthof
  • 2014 und 2016 Ausstellung bei der ÖPP – Deutschland AG/Berlin
  • 2016 Holzplastiken »Rote Stühle« in der Breitscheidtstraße in Wandlitz

 

Weitere Informationen zum Künstler: www.kunsthof-wandlitz.de

Veranstaltungsort

Orangerie im Schlosspark

Kanalstraße 26A

16515 Oranienburg

(03301) 600-8111

https://www.oranienburg-erleben.de/orangerie

Zurück

Suche

»Matula, hau mich raus!«

Mittwoch, 13. März
19.30 Uhr, Orangerie

Claus Theo Gärtner liest aus seiner Autobiografie

»Kennen Sie den ...?«

Samstag, 16. März
20 Uhr, Orangerie

Musikalisch-humorvolles Programm mit Peter Sattmann und Reiner Schöne

Kalender

Ticket-Service