Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


Stellenausschreibung


BIS 15. OKTOBER 2018 BEWERBEN:

Wir suchen eine Touristikfachkraft (m/w)

Stellenausschreibung Touristikfachkraft

»Kaleidoskop«

4. September bis 8. November, Orangerie

Malerin Barbara Deichmann stellt aus

»Fernweh und Heimat«

25. September bis 22. November,
Tourist-Information

Foto-Ausstellung von Dennis Egenolf

Veranstaltungen 2018


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für den Zeitraum August bis Dezember 2018 können Sie hier als PDF herunterladen.

DOWNLOAD (PDF)

Oranienburg sucht den Schlosspark-Star

»Oranienburg sucht den Schlosspark-Star« (OsdSpS) heißt es im Rahmen des inzwischen 7. Regionalmarktes 2018 am 29. und 30. September – eine Premiere. Dieser Talentwettbewerb basiert zwar nicht auf einem nagelneuen Konzept, aber er ist einzigartig, etwas Neues von Leuten für Leute von hier.

Mehr als eine Hand voll talentierter Menschen zwischen 8 und 58 Jahren hat sich angemeldet: Am Sonnabend, 29. September, werden diese Oberhavelerinnen und Oberhaveler ihr Können dem Publikum und einer Jury präsentieren, in einem je maximal drei Minuten langen Auftritt. Tanz ist vertreten ebenso wie Gesang und einiges mehr ...

In einem Video haben die Bewerberinnen und Bewerber zunächst gezeigt, was sie drauf haben. Am 29. September nun dürfen sie das erneut tun – nur eben live. Gegen 14 Uhr startet der Talentwettbewerb. Der ersten Runde mit allen Kandidatinnen und Kandidaten folgt gegen 16 Uhr das Finale, aus dem schließlich der Sieger/die Siegerin hervorgeht Für den »Schlosspark-Star« 2018 sowie die Plätze 2 und 3 gibt es tolle Preise. Und vielleicht wird ja sogar eines der Talente entdeckt?

Hampelmänner, Hürdenlauf und Hüpfkissen

Die »Schlosspark-Kinder« am Schlosspark-Teich.

Auch Liegestütze gehören zu den Übungen. Diese bestimmen die Kinder zum großen Teil selbst.

Kathrin Koczessa leitet die Knirpse in lockerer Atmosphäre an.

Eine Stunde Bewegung unter freiem Himmel und dabei viel Spaß haben – das Konzept ist denkbar einfach und geht voll auf: Bis zu 20 Kinder kommen derzeit einmal wöchentlich am Nachmittag in den Schlosspark, um gemeinsam Sport zu treiben.

Locker angeleitet werden sie von Kathrin Koczessa von der Laufgemeinschaft Oberhavel. »Die Nachfrage nach Sportangeboten für Kinder in der Stadt ist groß, aber an Sporthallen zu kommen ist schwierig«, berichtet die stadtbekannte Sportlerin, die für den Nachwuchs unter anderem Abenteuer-Sportcamps in Lindow organisiert. Aus diesem Engagement erwuchs auch die Idee, ein Sport-Angebot für Grundschulkinder vor Ort zu entwickeln. Und weil freie Plätze in Sporthallen rar sind, hieß es dann Ende August recht spontan: »Ab in den Schlosspark!« Dort rennen und springen die Jüngsten nun über den Rasen und mitgebrachte kleine Hürden, machen Liegestütze, Kniebeuge und Hampelmänner und laufen auch durch den ganzen Park. »Zur Belohnung geht es am Ende immer eine Runde aufs Hüpfkissen«, erzählt Kathrin Koczessa. Denn neben den Zielen, Ausdauer und Koordination zu entwickeln sowie Teamgeist zu entfalten, geht es vor allem um eines: gemeinsam Spaß haben.

Noch bis zu den Oktoberferien treiben die »Schlosspark-Kinder«, wie Koczessa die Gruppe nennt, nun immer mittwochnachmittags Sport. Im Frühjahr soll es weitergehen. Ein Wermutstropfen: Die erfreulich große Nachfrage nach dem Bewegungsangebot für die Jüngsten führt dazu, dass Kathrin Koczessa vorläufig keine freien Plätze dafür hat: »Aber vielleicht ist das ein Anreiz für andere, auch so etwas anzubieten. Es ist eigentlich ganz einfach – und der Schlosspark ist als Ort für Freizeitsport einfach ideal!«

Schlosspark-Wal heißt jetzt »OKI«

Taufe mit Wasserbomben: Der Schlosspark-Wal heißt ab sofort »OKI«.

Tonie Marie Neumann besucht mit ihrem Kind regelmäßig den Schlosspark – gemeinsam mit einer Gruppe weiterer Mütter mit Kindern.

Auch Bürgermeister Alexander Laesicke war bei der Wal-Taufe zugegen.

Mit »OKI« ist der Wasserspielplatz nun komplett.

Der etwa acht Meter große Wasser sprühende Wal ist die neueste Attraktion in der Spiellandschaft des Schlossparks und sogleich nach Freigabe von den Jüngsten erobert und ins Herz geschlossen worden.

Und jetzt ist er auch nicht mehr namenlos: »OKI« heißt unser Schlosspark-Wal seit dem 29. August ganz offiziell. Kinder der Kita am Schlosspark haben den Meeressäuger standesgemäß mit Wasserbomben getauft. Neben dem Bürgermeister griffen auch Toni Marie Neumann aus Nassenheide und andere junge Mütter mit ihren Kindern zu den Wasserbomben: Sie gehören einer Gruppe an, die den Schlosspark regelmäßig besucht.

Toni Marie Neumann war es, die sich »OKI« als Namen für den Wal ausgedacht und ins Rennen beim von der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO) ausgerufenen Namenswettbewerb geschickt hat. Rund 80 Namensvorschläge waren insgesamt eingegangen, am Ende setzte sich »OKI« mit neun Stimmen klar durch – vor »Willi« (sechs Stimmen) und »Orania« (fünf Stimmen).

Zur Wettbewerbs-Jury zählten Vertreter*innen und Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung, der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH, der Woba, von MAZ und OGA sowie Kinder der Kita am Schlosspark.

Die Spiellandschaft ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert und aufgewertet worden, um die Attraktivität des Schlossparks für Familien mit Kindern zu steigern. Mit »OKI« ist der 500 Quadratmeter große Wasserspielplatz als Teil der Spiellandschaft im Park nun komplett.

Suche

Regionalmarkt

Samstag, 29. September &
Sonntag, 30. September
ab 10 Uhr, Schlosspark

Von Kulinarik bis Kunsthandwerk – Produkte aus der Region

»Wagner – Ein musikalisch-literarischer Krimi«

Samstag, 6. Oktober
19.30 Uhr, Orangerie

mit Friederike Meinel, Sylwia Burnicka-Kalischewski & Yuki Inagawa

»Mit Schnucki nach Kentucki«

Freitag, 12. Oktober,
15 & 19 Uhr, Orangerie

Sommernächtliche Frechheiten mit Marga Bach und Norbert Schultz

Kalender

Ticket-Service