Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


»Kaleidoskop«

4. September bis 8. November, Orangerie

Malerin Barbara Deichmann stellt aus

»Fernweh und Heimat«

25. September bis 22. November,
Tourist-Information

Foto-Ausstellung von Dennis Egenolf

Veranstaltungen 2018


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für den Zeitraum August bis Dezember 2018 können Sie hier als PDF herunterladen.

DOWNLOAD (PDF)

Besucherrekord beim Regionalmarkt

Haben die OsdSpS-Jury überzeugt - Oranienburgs erste Schlosspark-Stars heißen Happy Faces.

K-Pop-Moves vom Feinsten - Platz 2 ging an die Tanzgruppe NOBODY beim Talentwettbewerb OsdSpS.

Kann jede Menge Flöten spielen - OsdSpS-Drittplatzierte Luise aus  Oranienburg mit Papa.

Mit einem Besucherrekord endete der 7. Regionalmarkt – rund 13.000 Menschen kamen am letzten Septemberwochenende in den Schlosspark. Der Veranstalter, der Tourismusverein Oranienburg- und Umland e. V., hatte gemeinsam mit der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH und der Stadt Oranienburg erneut ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Bei freiem Eintritt bekamen die Gäste im historischen Teil des Parks eine Menge geboten: Handwerk und Kunsthandwerk aus Oranienburg und Umgebung präsentierten sich, Blumen, Obst und Gemüse, Seifen, Schmuck, Hölzernes, Gefilztes oder Geschmiedetes wurden angeboten und natürlich allerlei Kulinarisches – an etwa 100 Ständen. Touristiker der Region stellten sich ebenso vor.

Wie jedes Jahr gab es außerdem zahlreiche Attraktionen für Kinder, die beliebte Tombola mit Preisen von hier – und nicht zuletzt ein tolles Bühnenprogramm. Dieses Jahr war das um einen spannenden Punkt erweitert worden – einen Talentwettbewerb namens »Oranienburg sucht den Schlosspark-Star«, kurz »OsdSpS«. Vor der Bühne am Schlosspark-Teich war die Stimmung riesig, als Kandidatinnen und Kandidaten – darunter Tänzerinnen und Tänzer, ein Sänger und eine Flötistin im Alter von acht bis 58 Jahren – auftraten. Am Ende machten die »Happy Faces« das Rennen um den Schlosspark-Star-Pokal. Die Oranienburger Mädchen, neun bis elf Jahre alt, legten eine souveräne Tanzeinlage hin.

Dass gleich die Premiere des Talentwettbewerbs »OsdSps« ein solcher Erfolg wurde, freute Denise Deutsch als eine der Hauptverantwortlichen des Regionalmarktes sehr: »Es war der Hammer.« Und das Wochenende im Schlosspark im Ganzen? »Einfach toll! Viele sind auf mich zugekommen, Händler, Besucher, und alle haben mir gesagt, wie begeistert sie sind«, sagte Deutsch am Sonntag. Und 13.000 Besucher an einem Wochenende sind definitiv eine Ansage: »Das ist Rekord. Wahnsinn!«

Hampelmänner, Hürdenlauf und Hüpfkissen

Die »Schlosspark-Kinder« am Schlosspark-Teich.

Auch Liegestütze gehören zu den Übungen. Diese bestimmen die Kinder zum großen Teil selbst.

Kathrin Koczessa leitet die Knirpse in lockerer Atmosphäre an.

Eine Stunde Bewegung unter freiem Himmel und dabei viel Spaß haben – das Konzept ist denkbar einfach und geht voll auf: Bis zu 20 Kinder kommen derzeit einmal wöchentlich am Nachmittag in den Schlosspark, um gemeinsam Sport zu treiben.

Locker angeleitet werden sie von Kathrin Koczessa von der Laufgemeinschaft Oberhavel. »Die Nachfrage nach Sportangeboten für Kinder in der Stadt ist groß, aber an Sporthallen zu kommen ist schwierig«, berichtet die stadtbekannte Sportlerin, die für den Nachwuchs unter anderem Abenteuer-Sportcamps in Lindow organisiert. Aus diesem Engagement erwuchs auch die Idee, ein Sport-Angebot für Grundschulkinder vor Ort zu entwickeln. Und weil freie Plätze in Sporthallen rar sind, hieß es dann Ende August recht spontan: »Ab in den Schlosspark!« Dort rennen und springen die Jüngsten nun über den Rasen und mitgebrachte kleine Hürden, machen Liegestütze, Kniebeuge und Hampelmänner und laufen auch durch den ganzen Park. »Zur Belohnung geht es am Ende immer eine Runde aufs Hüpfkissen«, erzählt Kathrin Koczessa. Denn neben den Zielen, Ausdauer und Koordination zu entwickeln sowie Teamgeist zu entfalten, geht es vor allem um eines: gemeinsam Spaß haben.

Noch bis zu den Oktoberferien treiben die »Schlosspark-Kinder«, wie Koczessa die Gruppe nennt, nun immer mittwochnachmittags Sport. Im Frühjahr soll es weitergehen. Ein Wermutstropfen: Die erfreulich große Nachfrage nach dem Bewegungsangebot für die Jüngsten führt dazu, dass Kathrin Koczessa vorläufig keine freien Plätze dafür hat: »Aber vielleicht ist das ein Anreiz für andere, auch so etwas anzubieten. Es ist eigentlich ganz einfach – und der Schlosspark ist als Ort für Freizeitsport einfach ideal!«

Suche

Ulla Meinecke

Freitag, 2. November
20 Uhr, Orangerie

»Und Danke für den Fisch«

»Mann und Frau intim«

Sonntag, 11. November
16 Uhr, Orangerie

Kabarett mit Andrea Meissner und Helmut Fensch

Benefizkonzert

Mittwoch, 14. November
19 Uhr, Mehrzweckhalle Louise-Henriette-Gymnasium

Traditionelles Konzert des Heeremusikkorps

»Fisch zu viert«

Samstag, 17. November
19.30 Uhr, Orangerie

Kriminalkomödie mit dem Berliner Kriminal Theater

Ticket-Service