Grenzturm Nieder Neuendorf

Hennigsdorf
Historische Baudenkmäler und Stätten/Museen
Am historisch-authentischen Ort erzählt die Dauerausstellung im und am Grenzturm Nieder Neuendorf die Geschichte der Teilung Berlins, die Bedeutung für die Region und den Einfluss auf die Stadt Hennigsdorf. Die Ausstellung wurde 2014 von Grund auf neu erarbeitet und vermittelt nun multimedial die regionalgeschichtlichen Ereignisse vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Vollendung der deutschen Einheit. Struktur und Alltag der DDR-Grenztruppen sowie die internen Überwachungsmechanismen werden anhand des ehemaligen Grenzregiments 38 beispielhaft erläutert. Zudem beschreibt die Ausstellung die Geschichte von Flüchtlingen, Ausreisewilligen und Oppositionellen aus der Region. Historische Filmaufnahmen und ein kostenloser Audioguide machen den Besuch der zweisprachigen Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis.

Führungen:

nach Vereinbarung mit dem Stadtarchiv Hennigsdorf unter 03302-877311 oder 03302-877312 und stadtarchiv@hennigsdorf.de.

Anreisehinweis:

Der Grenzturm befindet sich in Nieder Neuendorf an der Dorfstraße/Uferweg. Parkplätze gibt es gegenüber an der Dorfstraße. Außerdem ist er auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: Bus-Linie 136 (Hennigsdorf – Spandau), Haltestelle: Hennigsdorf OT Nieder Neuendorf “Am Oberjägerweg”.

Adresse

OT Nieder Neuendorf An der Dorfstraße/Uferweg
16761
Hennigsdorf

Kontakt

Stadtinformation Hennigsdorf
Tel: 03302-877320
Fax: 03302-877329

Öffnungszeiten