Jüdischer Friedhof Zehdenick

Zehdenick
Gärten und Parkanlagen
Ein Ort des Gedenkens – der jüdische Friedhof in Zehdenick. 1766 angelegt hinterlässt er noch heute die Spuren einer Gemeinde, die sich bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zur mitgliederstärksten Gemeinde Brandenburgs entwickelte. Als sich die jüdische Gemeinde gegen Ende des 19. Jahrhunderts auflöste, wurde der Friedhof 1898 geschlossen.  

Er verfiel mit der Zeit und wurde ab 1996 von Schülern aus Zehdenick hingebungsvoll restauriert. 1998 fand die feierliche Wiedereinweihung des „Guten Ortes“ statt.


Das Tor ist heute verschlossen, aber die Anlage ist gut einsehbar. Wer den Friedhof besichtigen möchte, kann sich den Schlüssel dazu in der Tourist-Information, Am Markt 11 in Zehdenick, ausleihen.

Adresse

Friedrich-Engels-Straße 14
16792
Zehdenick

Kontakt

Tourist-Information Zehdenick
Tel: 03307-2877
Fax: 03307-420877

Öffnungszeiten